stand der dinge

 

2017 - 2001

  kontakt & impressum   Startseite
open scale 2009
       
       
       
 
 

Zukunft findet Stadt 2018

125 Jahre Stadtentwicklung

Die Jahresausstellung des Referats für Stadtplanung und Bauordnung 2018 findet von 11. Januar bis 8. März in der Rathausgalerie am Marienplatz 8 statt. Sie steht unter dem Titel "München weiterdenken - 125 Jahre Stadtentwicklung". Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.
Vor 125 Jahren hat der Architekt Theodor Fischer die Leitung des ersten Stadterweiterungsbüros in München übernommen. Seine Staffelbauordnung, ein Generalplan zur modernen Stadtentwicklung, prägt das charakteristische Bild der Stadt bis heute. Seitdem hat sich München weiterentwickelt: Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und politischen Fragen der jeweiligen Zeit wurden bei der Diskussion um die Leitbilder für die Entwicklung der Stadt ganz unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.
Doch wie geht es weiter? Fest steht, dass München wächst und dieses Wachstum gestaltet und verhandelt werden muss. Entwicklungen wie der Klimawandel, die Digitalisierung und soziale Polarisierung werden immer deutlicher spürbar. Es braucht kluge Strategien und Mut für Innovationen - beim Wohnungsbau, der Mobilität, bei der Gestaltung von Freiräumen und dem Ausbau der Infrastruktur.
Die Ausstellung "München weiterdenken - 125 Jahre Stadtentwicklung" beleuchtet die Herausforderungen, Ziele und Visionen der Münchner Stadtentwicklung und Stadtplanung von heute und morgen. In Texten, Bildern, Filmen, Architekturmodellen, Grafiken und Mitmach-Elementen. Bestandteil ist ein umfangreiches Rahmenprogramm. Denken Sie München mit uns weiter!

Die Ausstellungssreihe

Seit 1999 finden unter dem Motto „Zukunft findet Stadt“ in der Rathausgalerie am Marienplatz jeweils zu Jahresbeginn Ausstellungen zu wichtigen Themen der Stadtentwicklung und Stadtplanung statt. Die populäre Ausstellungsreihe lockt während ihrer sechs- bis siebenwöchigen Dauer etwa 15.000 Interessierte an. Die letzten beiden Ausstellungen trugen den Titel Mehr Wohnen (2017) und Freiraum 2030 (2016).