Quelle: Stefan Müller

Quelle: Stefan Müller

Quelle: Stefan Müller

Palais an der Oper

Der Gebäudekomplex an der Oper wurde Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet und von dem Architekten Leo von Klenze 1836 zum Hauptpostamt umgebaut. Durch die Zerstörung im Krieg und weitere Umbauten erinnern heute nur noch die historische Fassade und die Loggia an das ursprüngliche Erscheinungsbild der Residenzpost. Hinter der Fassade entstand im Frühjahr 2012 ein hochwertiger Neubau mit Büros, Wohnungen, Einzelhandel und Gastronomie. Dank der Öffnung des Innenhofs für die Öffentlichkeit können Passanten diesen nun vom Max-Joseph-Platz in Richtung Alter Hof queren.

Architektur:
Sattler, Hilmer & Albrecht, München

Quelle:
Landeshauptstadt München
Referat für Stadtplanung und Bauordnung