Quelle: Grassinger Emrich Architekten mit de la Ossa Architekten und Prof. Rainer Schmidt Landschaftsarchitekt

Quelle: Grassinger Emrich Architekten mit de la Ossa Architekten und Prof. Rainer Schmidt Landschaftsarchitekt

Quelle: Astor GmbH und Co. KG Architects und Planers, Köln mit lohner.hichrein Landschaftsarchitekten, München.

Messestadt Riem 4. Bauabschnitt

Die Messestadt Riem bietet „Wohnen im Grünen“, aber mit allen Vorzügen einer städtischen Umgebung: Vielfalt und Mischung für Familien und Alleinlebende, für Alte und Junge. Die Realisierung erfolgt in vier Bauabschnitten. Die ersten drei Bauabschnitte sind bereits fertiggestellt.

Den Abschluss der Entwicklung des neuen Stadtteils bildet der nach Westen anschließende vierte Bauabschnitt, der bis 2014 bezogen wird. Dessen Städtebau wird durch zwölf Wohnhöfe in aufgelockerter Blockrandbebauung geprägt. Er setzt sich damit von dem benachbarten ersten Bauabschnitt mit seiner strengeren Zeilenbebauung ab. Ein Quartiersplatz und ein grüner Anger sind städtisch geprägte Orte der Begegnung mit hoher Aufenthaltsqualität. Sie werden durch einen zentralen Straßenraum verbunden. Die Maßstäblichkeit der Bebauung und das differenzierte Angebot an Wohnungstypen und Freiräumen ermöglichen langfristig stabile Nachbarschaften in einer ausgewogenen Sozialstruktur.

Realisierungswettbewerb 2012 1. Preis:
Architektur: Arbeitsgemeinschaft Grassinger
Emrich Architekten GmbH, München mit
Tobias de la Ossa Architekten GmbH, München
Landschaftsarchitektur: Prof. Rainer Schmidt
Landschaftsarchitekt, München

Quelle:
Landeshauptstadt München
Referat für Stadtplanung und Bauordnung