Quelle: LHM PLAN

S-Bahnhof Freiham

Freiham im Münchner Westen ist der jüngste Stadtteil der bayerischen Landeshauptstadt. Gewerbe mit mehreren tausend Arbeitsplätzen hat sich hier bereits angesiedelt. In den nächsten Jahren und Jahrzehnten soll der nördliche Teil von Freiham zudem zum Wohnort für zirka 20.000 Menschen werden. Denn die Landeshauptstadt wächst weiter. Noch vor Beginn der Wohnbebauung konnte am 13. September 2013 von Bürgermeisterin Christine Strobl, Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil, Heiko Hamann, Leiter des Bahnhofsmanagements München der DB, und Kommunalreferent Axel Markwardt ein entscheidendes Projekt für die Entwicklung Freihams eröffnet werden: Der neue S-Bahn-Halt Freiham, der 150. S-Bahnhof im MVV, bindet den neuen Stadtteil sehr gut an die Münchner Innenstadt an. Die S-Bahn-Linie S8 fährt in den Hauptverkehrszeiten in einem Zehn-Minuten-Takt, in der restlichen Zeit in einem Zwanzig-Minuten-Takt. Die Fahrtzeit zum Hauptbahnhof wird etwa zwanzig Minuten betragen.

„Für die Attraktivität eines neuen Stadtteils wie Freiham ist eine optimale Anbindung an den öffentlichen Verkehr von herausragender Bedeutung“, betonte Bürgermeisterin Christine Strobl in ihrer Rede an die 200 geladenen Gäste. „Die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner werden die Natur und das umfangreiche Freizeitangebot hier am Stadtrand genießen können, sind aber dank der neuen S-Bahn-Station auch im Handumdrehen in der Münchner Innenstadt. Bürgermeisterin Strobl bedankte sich bei allen am Projekt Beteiligten – der Deutschen Bahn, dem Bayerischen Verkehrsministerium, das sich mit 2,3 Millionen Euro an der Finanzierung der Gesamtkosten von 10,8 Millionen Euro beteiligt hatte, sowie den städtischen Referaten.

„Die Eröffnung der S-Bahn-Station Freiham setzt für das Kommunalreferat den Schlusspunkt unter ein hoch spannendes Projekt, das im Jahr 2005 begonnen hat“, erläuterte Kommunalreferent Axel Markwardt. „Sieben Stadtratsbeschlüsse, zwei Kreuzungsverträge nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz sowie 100 äußerst konstruktive Koordinierungsgespräche mit der Deutschen Bahn waren nötig, um den neuen S-Bahn-Halt termingerecht, nach nur einjähriger Bauzeit, fertigzustellen. Doch dieser Aufwand ist absolut gerechtfertigt, schließlich werden in Zukunft viele Tausend Menschen tagtäglich die S-Bahn-Station Freiham nutzen und von der optimalen Anbindung an das Münchner ÖPNV-Netz profitieren.“

Quelle:
Landeshauptstadt München
Kommunalreferat