Quelle: BMW

FIZ Future

Frühzeitige Bürgerbeteiligung
FIZ Future

Das Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) nördlich des DB-Nordrings, zwischen Schleißheimer Straße und Knorrstraße, bildet das technische Herzstück der BMW Group. Hier finden wesentliche Teile der Forschung und Entwicklung des Unternehmens statt. Die BMW Group möchte mit ihrem Projekt FIZ Future diesen Standort im Münchner Norden langfristig festigen und ausbauen. Sie hat deshalb bereits weitere Flächen nördlich des bestehenden FIZ erworben. Um im Sinne des Projektes FIZ Future eine geordnete Entwicklung und Verbesserung des gesamten Standortes zu gewährleisten, soll nach Definition aller notwendigen zukünftigen Bedarfe ein städtebaulicher / grünplanerischer Masterplan erarbeitet werden. Auf dessen Grundlage können dann in weiterführenden Planungen langfristige Ziele des Unternehmens und der Landeshauptstadt München am Standort gesichert werden.

Der Umfang des Projektes FIZ Future wird große Auswirkungen auf den umgebenden Stadtraum mit sich bringen. Die Landeshauptstadt München hat deshalb in Abstimmung mit BMW beschlossen, die Projektziele bereits frühzeitig mit den zuständigen Bezirksausschüssen, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den betroffenen Eigentümerinnen und Eigentümern zu diskutieren. Als Auftakt dieses Nachbarschaftsdialogs hat die BMW Group am 14.09.2013 zu einem von neutraler Seite moderierten Werkstattgespräch ins Kulturhaus Milbertshofen eingeladen. Ca. 90 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten dieser Einladung und brachten ihre Ideen und Wünsche zu den beabsichtigten Planungen ein. An vier Arbeitstischen wurden dabei mit Fachberatern die Themen „Identität und Nachbarschaft“, „Freiräume, Grünflächen, Fuß- und Radwege“, „Verkehr“ sowie „Kooperation und Nutzungen“ erörtert.

Die Ergebnisse aus diesem Dialog flossen in einen Eckdatenbeschluss ein, in dem die wesentlichen Projektziele und Rahmenvorgaben für das Projekt FIZ Future definiert sind. Auf dieser Grundlage wird die BMW Group in enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt München im Jahr 2014 einen städtebaulichen / landschaftsplanerischen Wettbewerb ausloben. Auf Basis des Wettbewerbsergebnisses wird dann der Masterplan FIZ Future entwickelt.

Das Planungsverfahren erfolgt dabei in mehreren Schritten. In einem ersten Bearbeitungsschritt soll die Planungsaufgabe von ca. 12 Arbeitsgemeinschaften aus Architektur/Städtebau und Landschaftsarchitektur bis zu einer bestimmten Tiefe behandelt werden. Nach Abschluss dieses ersten Bearbeitungsschritts wählt ein Preisgericht ca. 6 Entwürfe für einen weiterführenden, zweiten Bearbeitungsschritt aus. In diesem zweiten Schritt soll die Planungsaufgabe vertieft behandelt werden.

Vor diesem zweiten Bearbeitungsschritt wird der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben, sich über die ausgewählten Entwürfe des ersten Bearbeitungsschritts zu informieren und ihre Anregungen einzubringen.

Das Verfahren wird mit einer öffentlichen Ausstellung abgeschlossen. Im Rahmen eines weiteren Nachbarschaftsdialogs wird das Ergebnis des Verfahrens der Öffentlichkeit erläutert.

Quelle:
Landeshauptstadt München
Referat für Stadtplanung und Bauordnung